Sie sind hier: Berichte und Bilder / 2017 / Ehrungen im Ortsverein

Die nächsten Termine

18.12. - JRK
08.01. - Bereitschaft
12.01. - JRK U 12

 

 

 

 

Blutspenden

Ehrungen im Ortsverein Weinsberg

Während der Jahreshauptversammlung unseres Ortsverein am 31. März 2017 konnten drei Mitglieder aus den Händen des 2. Vorsitzenden Hanno Scholz und dem stellv. Rotkreuz-Beauftragten des Kreisverbandes Heilbronn, Volker Jähnlichen, ihre Ehrung entgegen nehmen.

Lore Schreiweis

40 Jahre hier bei uns im OV. Unvergessen mit Dieter „EHA“ Hartmaier verwaltete sie unser Material und sorgte dafür daß immer alles top in Schuss war. Auch brachte sie immer wieder neue Ideen mit ein, wie man was organisierten und umsetzen konnte. Überall war sie zur Stelle wo sie gebraucht wurde. Bei San-Diensten, Übungen im San-Bereich der Bereitschaft. Beim Küchenpersonal bei den Blutspendeterminen und nicht zuletzt bei Einsätzen mit der Feldküche. Ebenso nahm sie mit uns Ende der 70-iger Jahre an einer großen 3 tägige Übung des Hilfszuges im Schwarzwald teil. Wo sie zu ihrer aktiven Zeit gebraucht wurde war sie zur Stelle. Ein kurzer Anruf genügt und Lore war da, wenn sie nicht gerade auf Familienbesuch in Thailand weilte

Heute noch ist sie uns eine wertvolle Kuchenbäckerin und Salatemacherin wenn`s bei uns klemmt.

Die DRK-Gene hat sie auch an ihren Enkel Jonas weitergegeben.

 

 

Uli Hoffmann

Unser Uli, wo fängt man an um nichts zu vergessen.

Auch Uli ist wie man so schön sagt ein Eigengewächs.  Mitglied im Jugendrotkreuz, Gruppenleiter beim JRK so war sein Anfang. Es folgten unter anderem San-Ausbildung, Sprechfunkerausbildung, die notwendige Hygieneausbildung, RK-Aufbauseminar, Grundausbildung Betreuung, Leiten und Führen von Bereitschaften, Grundlagen Sozialmanagemant, Vorstandsarbeit und natürlich wie das bei uns im OV schon fast üblich ist den Umgang mit der Feldküche als Feldkoch. Dies ist nur ein Teil der Aus- und Fortbildungen die Uli absolviert hat.

Nicht vergessen darf man daß er die Freistellung vom Wehrdienst, die es zu der Zeit noch gab, auch bei uns im OV ableistete und damit dem ehemaligen Betreuungszug I, heute Einsatzeinheit Ost zu Verfügung stand. In dieser steht er heute als Gruppeführer der Gruppe Betreuung und Logistik, die zu einem Teil aus dem OV Weinsberg besteht als Gruppenführer vor.

Seit 2008 ist er mit in der Bereitschaftsleitung zuerst als stellv. Bereitschaftsleiter jetzt als Bereitschaftsleiter,

Läutet das Telefon oder geht der Melder, Uli ist wenn er es beruflich ermöglichen kann, immer zur Stelle bzw. verständigt Werner, Markus und Jutta was Sache ist, sofern diese es noch nicht wissen.

Seine Kontakte zu Firmen sind fast grenzenlos. Beim Alarm hat er fast zu  jeder Tages und Nachtzeit Telefonnummer parat. So wie auch bei unserem letzten Einsatz beim Bombenfund in Oedheim.

Einsatzpläne, Abrechungen vorbereiten, Meldungen an die Ils mit genauen Plänen und Tel. Nummern bei großen Veranstaltungen, Kontakte zu Firmen für den Kreisverband knüpfen und noch vieles mehr, erledigt Uli im stillen Kämmerlein. Nur wer die alles auch schon mal getan hat, kann sie vorstellen wieviel Arbeit dahinter steckt und dies alles ehrenamtlich.

Natürlich kommt auch die so wichtige  Kameradschaft nicht zu kurz, auch da schaut er drauf. Hoffentlich habe ich nichts wichtiges vergessen.

Wir sind alle sehr froh, dass wir unseren Uli haben, unterstützen ihn im Team der Leitungskräfte im OV  wo wir nur können und hoffen dass er uns noch recht lang in der Position als Bereitschaftsleiter erhalten bleibt.

 

 

Stephan Butzelaar

Stephan kommt aus unserem JRK. Er absolvierte beim Kreisverband verschiedenste Ausbildungen, wie die Helfergrundausbildung, die Sanitätsausbildung, den BOS-Sprechfunkerkurs und die Ausbildung zum Leiter einer JRK-Gruppe, was er dann auch hier bei uns im Ortsverein tut. Außerdem unterstützt er uns bei unseren verschiedensten San-Diensten.

 

 

Dr. Sigmund Jakob

Ist einer in der Familie beim DRK egal in welcher Funktion tätig, kommt es nicht selten vor dass ein Familienmitglied ebenfalls mit einsteigt. So auch bei der Familie Jakob. Als wir auf der Suche nach einem Bereitschaftsarzt waren und hierbei bei Dr. Jakob nachfragten, sagte er uns zu, hierfür zur Verfügung zu stehen.

Stellvertretend für ihn, nahm seine Ehefrau Erika Jakob, die Ehrung entgegen.

Die Texte entstammen der Feder von Frau Jutta Lang.

Gruppenbild (v.l.n.r.)
Stephan Butzelaar, Uli Hoffmann, Lore Schreiweis, Hanno Scholz, Volker, Jähnichen

Fotos: Werner Wolf