Sie sind hier: Berichte und Bilder / Jahreshauptversammlungen / 108. Jahreshauptversammlung

Die nächsten Termine

16.04. - JRK
20.04. - JRK U 12
28.04. - Bereitschaft

 

 

 

 

Blutspenden

Jahreshauptversammlung des DRK Ortsvereins Weinsberg am 23.03.2018

Zur 108. Jahreshauptversammlung des Ortsvereins sowie zur Versammlung des Fördervereins des DRK Weinsberg hatten Bürgermeister Thoma und Erika Jakob als Vorsitzende eingeladen.

 

In der gut besuchten Veranstaltung im Steinbruchweg 1 konnte der Vorsitzende eine große Anzahl von Gästen und Mitgliedern begrüßen und die Verbundenheit des Deutschen Roten Kreuzes zu den anderen Helferorganisationen wie FFW, DRLG, THW und Polizei zum Ausdruck bringen.

In einer kurzen Rückblende ließ man das Jahr 2017 und die zahlreichen Aktivitäten des Vereins Revue passieren. Uli Hoffmann als Bereitschaftsleiter ging dabei auf die verschiedenen Dienste (z.B. Faschingsumzug, Trollinger-Marathon, Weibertreulauf, den Stadtlauf und vieles mehr) ein, aber auch auf Veranstaltungen, die den Zusammenhalt der Aktiven fördern. So war das „Winteropening“ eine gut besuchte erfolgreiche Feier, in der die Verbundenheit zwischen den Vereinen und den Helfern wie z.B. von den Sulmtalnarren aus Ellhofen gefördert wurde.

Aber auch Übungen mit dem THW wie am 25.03.2017 bei Edeka prägten die Vereinstätigkeit genauso wie die elf Dienstabende mit unterschiedlichen Schulungsthemen. Die Blutspenden in Weinsberg und Ellhofen waren im Jahr 2017 wieder sehr gut besucht. Um die Arbeit des Ortsvereins weiter zu verbessern, wurde bereits im abgelaufenen Jahr mit der Planung eines Carports nebst Abstellraum am Gebäude Steinbruchweg 1 begonnen.

Auch die Mitgliederwerbung für die neue HVO-Gruppe in Weinsberg wurde vorangetrieben. Für das Jahr 2018 stand die Anschaffung einer mobilen Sanitätswache sowie der Umbau der Garage für die neue Sanitätswache an. Zudem konnte der Ortsverein vor wenigen Tagen eine Materialspende der Firma ABD Druckluft GmbH in Weinsberg entgegennehmen, nämlich einen 10 Liter Kompressor für den Fuhrpark.

Anschließend ging Jutta Lang zugleich für Karlheinz Machauer auf die Sozialarbeit des Ortsvereins ein. Während Karlheinz Machauer nach wie vor aktiv den Hausnotruf betreut, widmet sich Jutta Lang mit ihren Helfern u.a. dem Sonntagscafé in Weinsberg. Auch stellte sie die Aktivitäten der Gymnastikgruppe in Ellhofen und Weinsberg vor, zwei Gruppen, die sehr gut aufgestellt sind und gut besucht werden. Dass das DRK Weinsberg den Seniorennachmittag der Stadt Weinsberg aktiv unterstützt hat eine lange Tradition und wird von den Senioren und Seniorinnen sehr gerne in Anspruch genommen.

Markus Dietrich ging im Anschluss auf die Aktivitäten der Jugendgruppe ein. Die zahlreichen Aktivitäten der Gruppe sichern nicht nur das Wissen um die Versorgung im Notfall in den Köpfen der jungen Menschen, sondern haben auch bei uns dazu beigetragen, dass drei Jugendrotkreuzler eine Sanitätsausbildung haben. Mit Besuchen im Kindergarten und dem Zeltlager des THW unterstreicht die Jugendarbeit ihre Bemühungen, das DRK für junge Menschen attraktiv zu halten.

Ralf Mühlenhauser erläuterte sodann die Jahresrechnung des DRK 2017 und stellte den Haushalt für 2018 vor. Gesamtvorstand und der Kassierer wurden einstimmig entlastet.

In der Mitgliederversammlung standen zudem zahlreiche z.T. hochkarätige Ehrungen an. Für fünfjährige Mitgliedschaft wurden Theresa Waldmann und Jonas Schreiweis geehrt, Carolin Schmitt kann auf zehn Jahre zurückblicken. Karl Geiger und Marcel Weidner sind bereits zwanzig Jahre mit dabei, Erol Karabacak 30 Jahre. Herausragend hohe Ehrungen erhielten Jutta Lang für 45 Jahre Mitgliedschaft, Hanno Scholz für 50 Jahre Mitgliedschaft und Wilfried Thimmig und Rudi Lang für 55 Jahre Mitgliedschaft. Der Vorsitzende ging in seiner Laudatio auf die besonderen Leistungen aller Geehrten ein, wobei die Ehrungen ab 45 Jahre Zugehörigkeit zur DRK eine ganz besondere Verbundenheit sowie herausragendes Engagement für die Idee des Roten Kreuzes widerspiegeln.

Mit dem Dank an den Förderverein und den Kreisverband sowie mit einer kurzen Ansprache von Jens Kuder vom Kreisverband des DRK endete die 108. Mitgliederjahreshauptversammlung des DRK Weinsbergs.

 

Im Anschluss führte der Förderverein des DRK seine Jahreshauptversammlung durch. Der Förderverein versteht sich nach wie vor als Unterstützer und Mentor des Ortsvereins und hat in diesem Sinne die Aktivitäten des Ortsvereins laufend unterstützt. Bei den anstehenden Wahlen traten alle Vorstandsmitglieder erneut an, sodass der Vorstand komplett in alter Besetzung wieder gewählt wurde. Weiterhin Vorsitzende des Fördervereins ist Erika Jakob.